Kontakt

Sekretariat

Bürozeiten:
Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr

Marianne Bauer

Tel.: 05121 6971-502
Fax: 05121 6971-267

Hinter der Michaeliskirche 3-5
31134 Hildesheim

Assistenz Sekretariat

Bürozeiten:
Montag, Mittwoch und Donnerstag 9 bis 12 Uhr
 

Elke Schroedel

Tel.: 05121 6971-502
Fax: 05121 6971-267

Hinter der Michaeliskirche 3-5
31134 Hildesheim

Landeskirchliche Beauftragte

Pastorin Dr. Vera Christina Pabst

Tel.: 05121 6971-503

Hinter der Michaeliskirche 3-5
31134 Hildesheim

Referent für Lektoren- und Prädikantenarbeit

Lektorenkurse, Weiterbildungskurs, Seminare "Alter Wein in neuen Schläuchen"

Pastor Michael Held

Tel.: 05121 6971-507

Hinter der Michaeliskirche 3-5
31134 Hildesheim

Referentin für Lektoren- und Prädikantenarbeit

Weiterbildungskurs, Prädikantenkurse, Kurs Bestattung

Pastorin Alexandra Eimterbäumer

Tel.: 05141 7505-860

Berlinstraße 4
29223 Celle

Referentin für Lektoren- und Prädikantenarbeit

Prädikantenkurse, Lektorenkurs

 

Uhlmann

Pastorin Catharina Uhlmann

Tel.: 05121 6971–574

Hinter der Michaeliskirche 3-5
31134 Hildesheim

Team des Lektoren- und Prädikantendienstes aus Hildesheim

*

Sprecher/innen-Team

*

Nun sind wir zu dritt!

Das Team der Lektorensprecher und - sprecherinnen der Landeskirche Hannovers ist im November 2017 neu gewählt worden und hat sich dabei vergrößert: Nun sind wir zu dritt! Der Lektorensprecher heißt Alfred Böhnke, die Vertreterin ist Dr. Johanna Gronau und als Delegierte wurde Iris Schäfer gewählt. Im Dreierteam möchten wir unsere unterschiedlichen Schwerpunkte und Interessen zu einem guten Ganzen ergänzen. Wir möchten ansprechbar sein und die Interessen der Lektorinnen und Lektoren und der Prädikantinnen und Prädikanten auf landeskirchlicher Ebene kompetent vertreten. Wer wir sind:

 

Alfred Böhnke
Ich bin seit den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts im Gottesdienst aktiv beteiligt, zunächst mit lesen, dann (natürlich) mit predigen. Und das tue ich in zwei Sprachen: Hoch- und Plattdeutsch. Und ich höre auch gerne in zwei Sprachen zu, wenn mir jemand etwas mitzuteilen hat, sei es gutes oder unangenehmes. Und in diesem Zuhören (oder Lesen, wenn´s denn schriftlich kommt) sehe ich meine Aufgabe als Lektoren- und Prädikantensprecher. Jeder mag mich gerne jederzeit kontaktieren. Ich werde alles wichtige weitertragen in die Gremien der Landeskirche. Ich möchte gerne der Mittelsmann sein zwischen allen am Gottesdienst beteiligten Ehrenamtlichen und den Leitenden der Kirche. Und die Tatsache, dass ich Rentner bin, ist aus meiner Sicht kein Nachteil: Ich habe Termine offen.... (Bevor ich in Rente ging, war ich im graphischen Gewerbe im Außendienst und habe mal Buchdrucker (richtig mit Blei und so) gelernt.

Dr. Johanna Gronau
Der Gottesdienst ist meine stärkste Verbindung zur Kirche und zum Glauben. Als Kirchenvorsteherin habe ich mit Freude biblische Texte vorgelesen, tolle Predigten gehört und Lust bekommen, selbst Gottesdienste zu gestalten. Vor sechs Jahren bin ich in der Gemeinde St. Martin in Nienburg/Weser als Lektorin beauftragt worden. Prädikantin bin ich seit 2015 und gleichzeitig Lektorensprecherin des Kirchenkreises Nienburg und des Sprengels Hannover. Von Beruf bin ich Bildungsreferentin bei einem freien Bildungsträger und koordiniere Angebote für Geflüchtete. Für die Arbeit in diesem Amt ist es mir wichtig, dass alle Menschen, die Gottesdienste verantworten, in ihrem besonderen Wert gesehen und gefördert werden. Besonders interessieren mich Aus- und Fortbildung, Homiletik, Kirchenpolitik und Öffentlichkeitsarbeit. Ich wünsche mir, dass sich die Zusammenarbeit zwischen Hauptamt und Ehrenamt gut entwickelt und möchte dem Ehrenamt eine Stimme verleihen.


Iris Schäfer
Seit 2002 bin ich als Kirchenvorsteherin in meiner Gemeinde in Laatzen-Mitte aktiv. 2007 folgte die Ausbildung zur Lektorin und 2013 wurde ich als Prädikantin beauftragt. Meine Ausbildung als Einzelhandelskauffrau war für mich sehr förderlich im Umgang mit Menschen, es fällt mir dadurch sehr leicht, Kontakte zu knüpfen, auf Menschen zuzugehen.
Es lag und liegt mir besonders am Herzen, für das Amt der Lektorin/Lektor, Prädikantin/Prädikant Begeisterung zu wecken. Ein Austausch von Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen auf Augenhöhe kann dabei nur förderlich sein. Ich persönlich habe dabei nur positive Erfahrungen auf allen kirchlichen Ebenen gemacht. Aus- und Fortbildungen geben mir Anreiz, meine Aufgaben immer wieder zu überdenken und mich ggf. neu zu orientieren. Diese Erfahrungen möchte ich vermitteln und dabei ein Bindeglied zwischen der Basis und der Leitung auf allen Ebenen sein. 

Lektoren- und Prädikantendienst bei intern-e

Intern-e ist die neue interne Austauschplattform für Haupt- und Ehrenamtliche. Wenn Sie ein intern-e-Profil haben, finden Sie uns unter "Lektoren- und Prädikantendienst der Landeskirche". Dort können sie mitdiskutieren und Informationen austauschen.